2.11.14 – 10.12.14: Cygnus Sensitude






moduliert.














CDU-Folter & Pegida-Hobbits.














Im Park nebenan die dänischen Schulkinder morgens viertel vor acht.

Viertel vor elf dann die dänischen Kitakinder.














Humanoide bemerken vor allem die Charakterschwächen, an denen sie selbst leiden oder litten.














Ein Biotop zum Heranzüchten der imaginären Kreaturen seiner Bewohner.














Das Singspiel bist du selbst.














Doch eigentlich interessierts mich nicht.














»Nein, ich kann nicht an diesen Ehrgeiz bei Zola glauben, ein Prosalibrettist für Opern zu werden, nein wahrhaftig, ich kann nur glauben, daß es sich um eine leichte Gehirnerweichung bei dem Romancier handelt.«

(Goncourt-Journal Bd. X, S. 143)














Nächster Schritt der Pegida/HoGeSa: Umbenennung in Sturmabteilung (SA)














Keim und Staub.














Sake mit Schnake mag Rammsteins Flake;

mit Krake bevorzugt’ es Frieder Nake.














Mit Otis Redding im Fahrstuhl.














Die Marseillaise beherzt auf den Lippen.














Onsdag den 9. december 2014


























Musicology (disambiguation).














Briefly he sneezed into his müesli.














Rollfeldglück.














L’ère du numérique.














Hinter dem ersten Türchen finden wir den Zustand unseres Landes. Er macht uns Angst vor den nächsten Türen.

Hinter dem zweiten Türchen: Hass auf alle, die von anderswo kommen. Oder deren Eltern oder Großeltern von anderswo kommen.

Hinter dem dritten Türchen: Hass auf alle, die weniger besitzen.

Hinter dem vierten Türchen: Hass auf alle, die anders lieben.

Hinter dem fünften Türchen: Hass auf die, deren Körper anders sind.

Hinter dem sechsten Türchen: Hass auf alle, die weniger können.

Hinter dem siebten Türchen: Hass auf die, die in der Zukunft leben.

Hinter dem achten Türchen: Hass auf all die anderen, die immer im Dunkeln standen und jetzt ins Licht drängen.

Hinter dem neunten Türchen die plötzliche Erkenntnis: Hinter den ersten acht Türchen war nur ein Spiegel.

Hinter dem zehnten Türchen: Nicht-Wahrhaben-Wollen. Da war kein Spiegel, da war Hass, hier sieh doch…

Hinter dem elften Türchen: Verleugnen. Der Kalender ist gefälscht. Der war nicht für mich gemeint. Und überhaupt, welcher Kalender?

Hinter dem zwölften Türchen: Zorn auf alle, die Spiegel hinter Türchen stellen.

Hinter dem dreizehnten Türchen: Verhandeln. Wenn ich meinen Hass in kluge Worte kleide, nehmt ihr dann die Spiegel weg?

Hinter dem vierzehnten Türchen: Ernüchterung. Der Spiegel ist noch da.

Hinter dem fünfzehnten Türchen: Traurigkeit. War kaum zu öffnen, so schwer waren die Hände.

Hinter dem sechzehnten Türchen: das Eingeständnis. Der Hass in der Welt entsteht aus dem Hass in uns. Auch dem in mir.














Darkness on the edge of town.














Le brouhaha des voix.














Die toten Augen im Wasser.














Das neue Produktionsregime.














Det går okay indtil videre.














Das scheue Lächeln einer tieferen Depression.














Vår kom tog drak gik sad.














Verschwörungstheorien sind Aberglaube:

sie kennzeichnet ein magisches Verhältnis zu Arithmetik und Rhetorik.














Bruschetta Projekter.














Machen Sie ein Finanzwissen-Selfie.














Tirsdag den 9. december 2014


























Mein Schmetterling. Meine Sonne. Mein Flugzeug. #Rasmus














Je vous prie d’agréer, Monsieur, l’expression de mes salutations distinguées.














In Abundance.














Käsefondue am Montagmittag - warum nicht?














Gedanke, Begriff, Vernunft, Sinn, Weltgesetz.














Der deformierte Rundfunk.














Angry Abstracta.














Da vielen mir gleich eine ganze Reihe an solchen ein.














Bienen werden aus Honig gemacht. #Rasmus














Stillende Mütter, lautende Väter.














Gummibärchen werden aus Gummi gemacht. #Nanouk














Historischer Vergleich der ersten Wettläufe zum Mond in den 1960er und 2010er Jahren sowie ihre Bedeutung für die Kolonisation des Mondes.














Ein heißer Humpen reine Laktose, angereichert mit Hefeextrakten und Gluten aus verschiedenen Wildtierjahrgängen, kunstgerecht geschächtet.














EMOJILOVE.














No one will know. It’s just for us. The world can’t keep us apart.














Mandag den 8. december 2014


























Wir zopfen hopfigen Topfen.














Assume no readership.














Lob der Heizkörper-Reflexionsfolie.














Arianismus Grande.














Konflikte der frühen Kirchengeschichte sind von 4chan-Grabenkämpfen nur schwer zu unterscheiden.














Die Freuden adverbialer Verwendung des Akkusativ. #Rasmus














Zombiedaddy frisst bevorzugt Dreijährige.














Sandwich Pick Up Artist (m/w/trans).














Language is a walrus –from a hotter phase.














Möven und Schanker.














Die Wertegemeinschaft als Nasenschleimhautskollektiv.














Aronal-Lakritze oder Elmex-Winterstreu?














Harnoncourts haricots.














Wenn ein Mann lange und ausführlich einer Gruppe jüngerer Frauen Mansplaining erklärt, suppt allen Beteiligten das Zerebrum in den Darm.














Lob des heißen Hirsches.














*














Das Wunder der großen, aufsteigenden Luftblase im umgedrehten Honigbehältnis. #Nanouk














Dreidel.














Idealismus ist Maschinismus als Todestrieb.














Die ernsthaft eingenommene Möchtegerndandypose war stets eine der schmierigsten und unerträglichsten, da faktisch humorlosesten.














LIMBI.














Ohne Schufa-Ablehnung kein anständiger Hedonismus!














Wir steigen hinab in die Lava der Hölle.














Ein Schienenfräszug sorgt für allseitige Befriedigung.














Gewaltphantasien der Vorweihnachtszeit: ein biodynamisches Stahlbad (Demeter-zertifiziert, Kokain-Globuli in rauhen Mengen enthaltend).














Blechbläser verzaubern mit besinnlichen Klängen.














Festivität und Missvergnügen.














Die Hölle ist ein Weihnachtsmarkt.














Es deucht dem Docht:

»Mich liebt die Nocht!«














Manches ist unwahr, vieles Fiktion.














Screwball, Screwdriver, Highball.














Lørdag og søndag den 6./7. december 2014


























Drastik und Zeitdiagnose.














Der zerrockte Clown
Zerfeiert Euch zu Staub.














In der Epoche goldener Bubblebuchstaben.














Komm’ mit aufs Hoverkraft!














Anrufliste auf Wiedervorlage.














Verhöhnen statt gestalten.














Perfume performs prolific.














Nicke mit dem Kopf und beweg’ Dein’ Arsch.














Die natürlichen Archive.














Proxy & Archiv.














Ozeansedimentkerne, Eisbohrkerne, Seesedimentkerne.














Die empirische Parametrisierung.














Sie synchronisieren sich mit dem Mond, damit sie sich fortpflanzen können.














Continuous flow analysis.














Impurities control firn densification.














THE EHRLICH BROTHERS.














Wir verabreichen uns fünf Morphiumspritzen.














Ich schlafe Lebensenergie.














Fredag den 5. december 2014


























This week’s anonymous academic is a researcher who has published over 80 papers in four European countries.














Selbstbildnis als Glühwein-Drohne.














We revolt simply because, for many reasons, we can no longer breathe.














Druckst Du oder kann ich scannen?














Differentiation in cultures is never finite with humanoids.














Hater, Hüttler, Hodor.














The detail of the pattern is movement.














THE VALVE ISSUE.
Out now!














Die-die-die Kalotte clippt, und sie fangen an zu streamen

(kost’n bisschen Geld, aber ist ja nur Geld)














RENAME GAZA IN YOLO.














Das Urogenitalsystem
Ist ohne Ulcus doppelt scheen.














Torsdag den 4. december 2014


























Holograms are ridiculous.














In nächster Zeit werde ich vollständig alles vergessen haben.














Gibt es schon Exattachmenteltern, die enttäuscht-verbittert nun die reaktionärste Neoautoritätserziehung propagieren?














In Berlin schneit es also?














Reinigung durch Selbstzerstörung.














Lydens muser.














Let it be Gratisschlemmertag!














Du bist, was Du vorgeblich ironisierst.














What do you do when your needs are different from those around you?














Jörn, motherfucker, Jörn! @Chaosfux














Désormais discombobulated!














TQM = TCM.














Wanne, Weinchen, Wunderblock.














Magensäure als Seelensubstanz.














Jetzt einen Quedlinburger mit extra scharfen Quaddeln!














Jedes Leben ist in Unwucht. Das ist sein Genuß.














Dort quarzte ein Quark mit Quorn qualvoll querfeldein zum Quidditch.














Lob der mitternächtlichen Hühnersuppe.














Onsdag den 3. december 2014


























Im Flughafenidyll.














Wie die Alltäglichkeit sich für Neues, Anderes, Wandlung & Sinn öffnen kann - aus einem Moment heraus.














Auf nach Usedom!














Kulturhistorie sanser, Historisk antropologi medier, Lyd i populær kultur.














Heidegger’s infrafred ultrabooks.














Journal für Kunst, Sex und Mathematik.














Telepräsenz-Snowden channelt dialektisch korrekt Ridley Scotts Apple-Big Brother.














Wenn sich deine Hände warm und gespannt anfühlen, solltest du überprüfen, ob du vor kurzem in ein Fass mit Genitalien gefallen bist.














Lustig gemeint ist ironisch ohne Bildungsdünkel.














Zur Psychopathologie der Selbstvermessung.














Noncontingency is the most ridiculous humanoid religious system.














Ab 1. Dezember performen alle ihren Emotionsdrag.














Lob des Bananenbrioche.














Selbstbildnis als blutjunges Amateurromanistinnenduo.














Hov! Vi skal af.














Ich drucke in Berlin.














Tirsdag den 2. december 2014


























(aus: Christiane Frohmann (Hg.), Tausend Tode schreiben, Frohmann Verlag Berlin, Kapitel 6)

Ich bin gestorben. Mehrfach. Ein erstes Mal im letzten Jahrhundert. Ich starb, wie man so stirbt. Ich hatte keine Lust mehr. Drum las ich, wie es wohl möglich wäre, sein Leben umstandslos zu beenden. Alles Nötige besorgte ich mir. Dann führte ich es aus in einem ausreichend unbeobachteten Moment. Den Mut musste ich zusammennehmen, doch um uns herum sind kulturelle Zeugnisse zu Todessehnsucht und Selbsttötungswunsch stets quirlig in Bewegung. Ich gewann Entschiedenheit und Klarheit, mich umgehend verscheiden lassen zu wollen. Dann ging es ganz leicht. Ich war weg. Unordnung setzte erst wieder ein, als andere sich bemühten, mich dem süßen Tod zu entreißen. Versaut und verschmiert war das alles, sie kreischten und wimmerten wild und sorgenvoll, ratlos. Sehr gut konnte ich sie verstehen, einerseits. Wäre ich nicht genauso entsprechend den Gepflogenheiten in Schrecken und Abwehr gewesen? Andererseits fand ich das merkwürdig und eigenartig: Warum musste es mir so befremdlich und schwer gemacht werden? Konnten wir einander es nicht einfach gestatten, so leichtherzig aus der Welt zu verschwinden wie wir in sie geraten waren? Das wünsche ich mir. Ich erschrak darüber, wie sehr sich andere erschraken. Es erleichterte mich doch. Es ließ mich postum leben. Ich hatte ein Freispiel. Die Welt betrachtete ich nun mit Freude, Spiellust und Liebe; mit Genuss und deutlich leichter als es mir jemals zuvor möglich war. Ich liebte es, gestorben zu sein. Nun war alles auf Abruf, vorläufig, ein Ausprobieren, Malsehen. Vermutlich liebte ich mich selbst auch dafür; aber dieser Ichstolz ist wohl eine Nebenwirkung. Da gibt es Schlimmeres. Das zweite Mal sterben war dann weniger nonchalant. Eine gewohnheitsmäßig anstehende Untersuchung brachte eine durchaus tödliche Krankheit zutage. Vor wenigen Jahren war dies. Umgehend wurde mir dann, zwei Tage nach der abendlichen Feststellung, der Kern dieser Erkrankung entfernt. Es begann eine mehrere Monate lange Heilung, die eine Reise hinab in das Selbstverschwinden umfasste. Just die Heilmittel waren es, die mir Schmerzen, Ermüdung und Schwächung beibrachten. Doch ich konnte, ich musste ja glücklich sein: in solchem halbbewussten, halbschläfrigen Dösen und Warten und Aushalten sollte es mir gelingen, wieder zu gesunden. Ich las; ich schlief; ich aß und schrieb. Und am Ende – so scheint es bis heute – wurden keinerlei Reste der tödlichen Wucherung mehr aufgefunden. Hier starb ich zum Zeitpunkt der ärztlichen Krankheitsfeststellung. Ich entschwand darin ein Stückchen mehr. Dieser Tod war ebenso deutlich erleichternd und entlastend. Das Restleben erschien mir mit einem Mal nur noch als eine unsicher fragliche Möglichkeit, eine amüsante Gelegenheit – nicht mehr als unausweigerlich zu bewältigende Tortur. Das machte mich froh. Konnte ich doch nun noch mehr wagen, noch mehr erfinden und in die Welt setzen. War es nicht so: Bei Menschenähnlichen ist Depression die Grundeinstellung. Ich aber hatte wieder ein Freispiel gewonnen. Wie schön.














I got my head checked.














Adventskalendertürchen der Wahrnehmung.














Ich war schnell! - Nein. Du warst gar nicht schnell. #Zankgrund














Mein Berliner Ubahnverhalten reproduziert nun zusehends Bestandteile meines Kopenhagener Ubahnverhaltens.














Er verspürt keinen Drang mehr, unbedingt das Sympathiegefühl der Zuschauer auf sich ziehen zu müssen, was sehr angenehm ist.














Mein Bat’leth löst jedes Problem.














Radikaler Neorekreationismus.














Durch das Tor der Asche.














Zufriedenes Strahlen in Bath und Berlin.














Kämpfe gegen Freunde oder die KI.














Pommes und Disko.














Schlaf’, Schneemann, schlaf’! #Rasmus














Und jetzt ein Wholetrain! Das wärs.














Yeah, yeah, yeah!














Mandag den 1. december 2014


























IBU, DOLO, YOLO!














Mein Hals ist Schleifpapier mit Körnung 6.














Das kleine, dreijährige Zwillingsmädchen putzt eifrig den Esstisch ab und singt dabei:

Fahren, Fahren, Fahren: auf der Autobahn.














Protipp: Fragen Sie Ihre Kinder am Morgen nie, welche Eizubereitungsart sie jeweils bevorzugen.

Es endet in postsowjetischen Bürgerkriegen.














Der hat gesagt, wir gehen heute in die Kita – aber heute ist gar keine Kita! #Zankgrund














Das ist kein Kleid! Das ist ein Latzrock! #Nanouk














Tweets mit statistisch höchst ungleich verteilter & überraschend rapider Dreikindelternfavquote.














Midel Madel Musche.














Situation normal: all fucked up.














Das ist eine große Geige. – Nein, ein Xylophon! (Es ist: ein Cello) #Zankgrund














Der Bregenpfropfen Fridolin.














Aporien heteronormativen Abhustens.














This is the pong of ping.














Die Trance des Feuers;
der Weckruf des Eises.














Ein innerer Neujahrsabend.














*














Meget hyggelig!














Haftbefehl - Das Weihnachtsalbum.














Wir fangen jetzt los! #tribe














The future’s not ours to see: que sera?














Der Zonk des Zinks.














Constantin Seibt in der Rolle von Claudius Seidl.














Kill all humans. #lifehack














Internet-Profi. Leihbücherei-Profi. Videokassetten-Profi. Volkshochschul-Profi.














Du wirst, was Du ironisierst.














Die Adventskalenderbranche schlampft.














Lørdag og søndag den 29./30. november 2014


























HO! HO! HO!














»Es gewittert. Auf meiner Brust sitzt meine kleine Katze, deren Körper von Stößen erregt wird, wie bei der Berührung mit einer Batterie; und auf mir ruht nicht mehr der zerstreute Blick des kleinen Tieres von kurz zuvor, sondern der tiefgründige, mysteriöse, rätselhafte Blick einer verkleinerten Sphinx.«

(Goncourt-Journal Bd. X, S. 122)














Lob der gelungenen Zimtschnecke.














Dissens makes sense.














Jonathan Meese ist ein Salat.














Petition: Alle Feiertage sind unverzüglich durch eine identische Anzahl frei beweglicher, zusätzlicher Urlaubstage zu ersetzen.














Generation Knebeltrense.














The Pear Review.














Detlef Kuhlbrodt in der Rolle von Dirk Kurbjuweit.














Wir schlachten heute vier Gänse & verschlingen sie restlos im Laufe des Abends.














Synapsenabbau durch den Genuß von crunchy Epidermis.














Fredag den 28. november 2014


























They don’t have to talk—both are quiet, both are killers.














Die Subalternen, sie sind diese Nacht.














It all makes perfect sense when you don’t think about it.














In Glück.














Being so careful not to show any pretensions actually is a kind of pretension.














Værsgo!














Where is the line with you?














Salat und Zeit:
Salat Studies.














Die Goncourts kaufen ihre Antiquitäten bei Bing.

Wie dekadent!














Tenney Marimba.














Der Autor als Zeitmaschine.














Tradition equals oppression.














Selbstbild als VS. Selbstbildnis als














Artichoke pie um Mitternacht - warum nicht?














Torsdag den 27. november 2014


























It was the kind of fluid moment when things happen quickly and chance and circumstance can make all the difference.














Biding my time.














Die Verzweiflung der Nacht; der Hochmut des Morgens.














SIGNAL TECH.














A soporific saporific.














Lob des Falafelsandwiches.














I Never Loved This Hard This Fast Before.














Fragility. Verletzlichkeit. Un cœur.














FRICTION & LINGUISTICS.














Onsdag den 26. november 2014


























Die Poesie der Zahnputzsprenkel.














Bad Vilbel nie mehr ohne Autechre im inneren Ohr lesen können.














Nur pomadig-ignorante Kretins sind stets gelassen, umsichtig & vorausschauend bedacht.














Begrabt mich an der Seite meiner Bialetti Brikka.














Der verspätete Abflug der Pendelmaschine schenkte mir Monographieschreibezeit in der Abflughalle.














Pop will eat itself.














Der professionell defokussierte Augenwinkel-Beobachtungsblick.














Die Neuaushandlung von Bürgerrechten & demokratischen Prinzipien gut 100 Jahre nach den großen europäischen Revolutionen des 20. Jahrhunderts.














Hobbitten sove på han kontrakten.














Deauguration. Disauguration, Nonauguration. Reauguration. Biauguration. Exaugration.

Ambiguration.














Jeg kan ikke huske det. - Hüsker Dü?














Der charismatische Erzbischof.














Vi gå på eventyr med en flaske.














Tirsdag den 18. november 2014


























Thus, musicians in the first half of the 21st century were artistically bound by technological constraints.














Fangirling over your besties’ usual exorcism-meets-dancing thing.














Die Montagsidylle.














Buzzfeed.de als das überraschendste Netzsturmgeschütz der Demokratie 2014.














Ich fürchtet die kapitalmächtige Marktmacht der Globalakteure (bei Wissenschaftsverlagen fast vollständig oligopolesk).














Die possierliche Humoristik des Gewaltmusik-Nachrichtenbriefs.














Im gelben Blitzertakt.














Infrastructure is how power deploys itself, and it does so much faster than law or democracy.














Die Musikpädagogik unterschätzt offenbar sträflich die Kinderlieder Kraftwerks.














Proteste und Streiks kann ich nur begrüssen. Ich habe ja nur ein bescheidenes ethisches Buch geschrieben.














Wer kichert, hat recht.














Die Leute, die denken können und cool sind beziehungsweise hot – die wirklich dabei sind und mitmachen wollen –, solche Leute fehlen immer.














Auskultativer Materialismus.














Is there a theoretical superstructure to what you’re doing?














Mandag den 24. november 2014


























All Disasters and destruction are natural.














All die armen Menschen.














Die reumütige Rückkehr der demokratischen Gesellschaften zu eruptìv-dirigistischem Syndikal-Papismus.














Käsefondue am Samstagmittag – warum nicht?














Mattscheibe Millie!














Auf in die Kinderrettungsstelle! Wochenend’ und Sonnenschein.














RESIDENT MASTERMIND.














Tympanometrische Studien.














Die Freundin von Herrn Rebstock bitte zur Ersteinschätzung!














Generation Chutney.














Doof als ontologische Conditio sine qua non.














Sweatin’ out my blow out.














*














Das Leben ist eine nichtendenwollende, rumpelig-wirre, ermüdende Fahrt in einem stickigen, klapperigen & wiederholt zusammenbrechenden Bus.














On Accelerationism.



These days there is not much more to see it seems than rather clever pastiches and reworkings, which are labelled under the research brand of Acc. This does apparently lead quite rapidly to special interest media coverage, to book contracts & to permanent positions. So, they’re actually working the media machine which is quite an exhausting task in itself.

But I am not convinced that anyone outside the A.-bubble might ever truly be interested in this, well, discourse of internal philosophical specialization & sophistication.

I wish future would prove me wrong.














Selig erinnere ich die hektographierten, rüttelzeiligen Schreibmaschinenpromotionen aus pre-PC Dekaden.














Twitter ist unser Unterbewußtes; Facebook aber das Über-Ich.














Der Wohnpsychologe.














Nur wer zu viel Zeit hat, kann richtig nachdenken und auf Ideen kommen.














Haftbefehl wird Mittelstand.














Lørdag og søndag den 22./23. november 2014


























Die meiste Zeit des Lebens sind wir fürsorge- & pflegebedürftig. Voll satisfaktions- & zurechnungsfähig sind wir kaum 25 Jahre lang.














Suck my kiss.














Der gute Morgen beginnt am See.














Lob der praktischen Konkordanz.














Nicht so schnello:
Wir sind hier auf Ello.














PIG DADA.














Trauern ist keine Sphäre des guten Geschmacks, da hat sich das 19. Jahrhundert einmal mehr arg geirrt.














Lightheartedly yet cohesively.














Third wave coffee mit Ian Curtis.














Wiederkehrende Körperbewegungen prägen die Bewegungsfähigkeit des Körpers (another trivia presented as mystique).














Harnschwaden über Dresden.














Der Schlehennegroni.














Wraperia & Entelechie.














Fredag den 21. november 2014


























Our luck is in the between of better days and never be okay.














Ein weihnachtliches Vorgefühl.














In der Postkutsche werde ich den See vermissen.














The intolerant brightness of your charms.














Die Sänfte trägt uns nach Altona und in die Heide.














Ihre Flanke, schwankend, gerichtet.














Reisen. Hören. Schreiben. Lesen. Feiern.














Wo Toleranz draufsteht, ist nicht selten Ignoranz drin.














Sitzen. Stellen. Legen.














Der Corporate Mythos Song



– Mythos Mythos

– Mythen überleben ihr Dementi gestärkt.

– Mythos bin ich, geh zur Ruh.

– Mythos bin ich, geh zur Ruh. Schließe Deine Augen zu. Kindchen, lass die Augen mein: Überall zugegen sein.

– Muttis Nachtgebet

– Das singen wir a capella in einer Orchestrierung von Ihnen jeden Morgen.

– Corporate Songs sind eine klassische Motivationsmethode, die unmittelbar zum Erfolg führt

– Nächste Woche dann in der Trainingseinheit: Infraschallsingen um die 160dB (Übungen bitte nur im anechoic chamber).

– Ich bringe dann die Minidisc mit den Obertongesängen meiner tuvanischen Hintermänner mit.














Katallaxie als Aberglaube.














Doofheit ist eine Fusion aus zu eng und zu schlabberig.














Hello Motherfucker!

My lover:
You saw it coming.














Einige der Kameraden hospitaliseren bereits.














We took a second sip from a cup we made of bones.














Finger on the trigger (for the years to come).














Lob des kontrollierten Amoklaufs.














Kompromisslose Premium HD Bilder für weniger.














Traf Schmolkes Embonpoint je den ephebenhaften Deitermann?














So wear the hat and do the dance and let the suit keep wearing you.














Torsdag den 20. november 2014


























Sich lässig verzupfen.














Der kritische Omagedanke.














Im Genuß zahlreicher, krankheitsbedingter Terminabsagen diverser Gegenseiten.














Jeg kan lide en lækker zebra steak for morgenmad.














Gesang der Jünglinge am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.














HUSK!














Lob des morgendlichen Kurzstreckenlaufs zur Stadtbahnabfahrt.














Gute Laune durch einander reizvoll überlagernde Handlungsstränge.














Lob des vom isländischen Konditor gebackenen venezianischen Zwetschgentörtchens mit gesalzenem Karamell.














From the standpoint of an extrahumanoid this must actually seem quite weird and excessively strange.














In C+++.














Perhaps as a result, this artifact feels professional, but also perfunctory.














אַבְשָׁלוֹם














Der Fächer der Empfindungen.














Dystopia is here to stay.














»Heute kaufe ich, um mich von meinen Sorgen von morgen und übermorgen abzulenken, Säbelgriffe für 600 Francs, und meine Augen erfreuen sich den ganzen Abend über am Wachsfett dieser eisernen Konturen.«

(Goncourt-Journal Bd. 10, S. 60)














Get the motherfucker on the phone.














Die Sensesetterin.














The Poo Lighters.














Rücksturz gen Preußen.














Im Zuge schlafen Merlins Egel.














Onsdag den 19. november 2014


























Eine Episode von mädchenhafter Aufrichtigkeit.














Die drei Video-Clips werden nacheinander auf Youtube geschaltet.














The Lake.














Das muss alles viel kryptischer werden. Wir sind hier doch nicht beim Kabarett!














Selbstbildnis als Eckermann von allem.














Das muss eh alles viel kryptischer werden. Viel hermetischer. Immer dieser Meinungsquatsch. Wir sind doch nicht beim Kabarett.














Nicht neu und durchaus spät.














Gruppenbild als durch Bomben beschädigter und danach gefällter Baumstumpf.














Straffällig, dumm & pathologisch sind immer nur die anderen.














Ein Tag am See.














I can see a tag.














The notorious roll-out-resonance.














Die Macht der Schwallwaffen.














Die schlimmsten Kritiker einer Generation
Sind just die Väter ihrer Invention.














Helene Fischer ist institutionalisierter Selbsthass samt Todeswunsch.














Berlin, Bibel, Bruce Springsteen, Der Freitag, Francis Ford Coppola, Guantánamo, Hamburg, Holger Schulze, Internet, Landwirtschaft, Manuel Noriega, Martha Reeves, Mord & Totschlag, Motown, Polizei, Pop, Science Fiction, Sesamstraße, Soul, Steve Goodman, Taliban, USA, Vietnam, Waffen.














Diese Textziselierungen werden zukünftig als burleske Fabergé-Eier des frühen 3. Jahrtausends bestaunt werden.














KEILSCHRIFT IN VERSALIEN AUF BASALT.














Ächz. Öttl. Öttl.














Atöm Horst Motör.














Har en godt weekend med din xylophon!














Tirsdag den 18. november 2014


























Drei kranke Kinder zum Wochenstort
Sind der Eltern edler Tort.














Loudsneakers & microtones.














Wie das englische Wort von den beheadings in unseren aktiven Wortschatz gelangte.














Wir spielen Ferkelweitwurf.














Please leave a mess.














Wir lauschen dem Käfer.














Please leave a mess.














Der trojanische Investor.














It’s Stollen-time!














Ich überquerte Ozeane und Meilen, bevor erreichen Sie über. Ich weiß nicht viel Zeit hier und weiß nicht, wann wieder hier zu sein.














All money’s origin lies in a form of warfare financing.














Henkels Kreuzberger Rindenmulch.














Noch einen letzten Keks im Stehen.














Archipel Nasenbär.














Schmerzempfindungen in Broca- und Wernicke-Areal.














Thermomix und Nihilismus.














Hasseröder - wozu?














Rücksturz gen Øresund.














Ein Freßsack, Lüstling oder Gammler auf der Yacht.














Schwabylon Ultras, Neue Galaktische Zeitrechnung.














Mandag den 17. november 2014


























Our three kids demand listening to Kraftwerk for Saturday’s breakfast (well, Autobahn, but - could be worse…).














Kometenmelodie.














Jedes Effizienzdenken ist im Kern nichts als Faulheit & Ignoranz.














Darauf einen Weissen Burgunder.














Morgenspaziergang.














*














Entwurf und Nichtwissen.














Das Prototypisieren von Interaktionserfahrung.














Graphen & Glyphen.














Nobelpreis für die Erfindung einer nahezu unsichtbaren Katzenhängematte.














Geist & Material.














Die Entfaltungskunst.














DNA-, Pflanzen-, Elastomer- & Graphem-Origami.














Minimal liminal mit Limahl.














Die Vermannigfaltigung.














Crunchy Epidermis I Like!














Life can be a Gestalt in time.














Das Balkandiagramm.














Es geht um Selbsterhalt, Macht und den Kampf gegen die sinkende Relevanz.














Ich will aber nächstes Jahr in Schonach meine eigene Werbeagentur gründen.














*














0 Std. 0 Min. 0 Sek.














DE OMNIBUS EST DUBITANDUM.














Nichts besonderes, aber mal was anderes.














Große Begeisterung am Sonnabend in der O2 World in Berlin.














Jetzt spricht er exklusiv.














Perhaps unsurprisingly, the people of France consume more cheese than any other nation on Earth.














Er war farbig, satt & differenziert, aber auch wattig, gedämpft & hintergrundhaft, kaum Bässe und Höhen, meist Mittelfrequenzen.














Als horrorkriminalistisch unmusikalische Person kann ich solche Stoffe allein humoristisch goutieren.














Gelegentlich ist es nötig, nachzudenken.














Jeder burleske Horror verblasst neben der erstickenden Alltäglichkeit aus Existenzangst, Vereinsamung & Gewaltandrohungen.














Das Abstraktum des Konkretum.














Das berühmte Einschlafzucken.














Lørdag og søndag den 15./16. november 2014


























Auf der Backwarenbank zur Bhagwanbank.














Sonor-volltönendes Space Oddity-Singen beim Wickeln der drei Kleinkinder.














Maeterlincks Schmetterling.














Det Nye Engelsk.














Under heavy manners.














Der Roman als Alltagskultur zwischen Schichtarbeit, Mittagessen und freizeitlicher Fiktionskonsumption.














Auch Elefanten brauchen ein Peeling.














MEIN FC BAYERN FITNESSKOCHBUCH.














Die Treuwidrigkeit.














Auf die Balearen… auf die Balearen!














Aktions-Backofen mit attraktivem Zubehör.














In den Whirlpool am Mittag: Warum nicht?














CONPHLYGD MANAGEMENT & 0815 LTD.














Immer im Schweigen arbeiten.














PHILAE HÜPF! #Kinderchor #CometLanding














Meese trollt Bayreuth big time.














That’s what got people really excited about shit: the delivery was completely personal.














Ein Stückchen Baumkuchen, Genossinnen & Genossen?














Den ganzen Tag über am Korrigieren von Probeabzügen.














Wann verfilmt Dominik Graf also nun Johann Holtrop?














Drei Kinder schmettern einträchtig beim Abendbrot:

Fahren, fahren, fahren auf der Autobahn!
(Kraftwerk-Urlaubsflashback)














BURN, EPCOT, BURN!














Selbstbildnis als maulfauler, serbischer Pate.














Hagel kündigt Modernisierung an.














Ein unabhängige sensorische Klimaxreaktion.














Go to sleep little earth.














Fredag den 14. november 2014


























Berlin is the new Toscana.














Applecrumble mit Vanilleeiskrem am Morgen: warum nicht?














Wir haben Ihre Daten erfolgreich in den Weltraum geladen!














I can’t do without you.














Die prüfende Lektüre der französischen Promotion über digitale Ästhetik kann nur auf dem mobilen Endgerät in der Bim begonnen werden.














Es gebe einen Humus der Kläglichkeit, der allen großen Köpfen am Beginn ihres Lebens gemein sei.



Niemandssöhne genießen das Privileg der Selbstbevaterung.



Es war offen suizidal, doch der Auftritt funktionierte.



So begann für mich die eigentliche Arbeit des öffentlichen Intellektuellen: sich durch Gegner nicht verzerren zu lassen.



Ich arbeite nur, wenn es leicht geht. Ich würde es als Belastung empfinden, wenn im fertigen Stück ein Krampf spürbar ist.



Drückt nicht jede Seite von Adorno genau diese Schwingung von Selbstzufriedenheit aus, die entsteht, wenn man innerlich einen Mehrwert an hochfliegender Reflexion erzeugen kann, während das Bodenpersonal sich mit Gedanken erster Ordnung beschäftigt?



Nach dem Jahr 2200 wird es Schulstandard sein.














Negative Diagnosen sind die besten Diagnosen. Party on.














Ich kann bei Ihnen auch analog zahlen?














Protestkultur hat auch hier lebensfroher Genusskultur Platz gemacht.














Joghurt & Brot, Klopapier.














Die sensorischen Fähigkeiten der Menschen verändern sich stark über die Zeit, durch Alltagsschulung. Wir erreichen da heute tatsächlich Fähigkeiten der Wahrnehmung, die es früher so nicht gab. Dafür verlieren wir andere.














Sax & Violins.














Das ist langweilig, man vermisst analytische Originalität.














TUSH! TUSH!! TUSH!!!














Drei Kinder führen am Rande des Abendbrotes einen frisch gelernten Roboter- & Prinzessinnen-Tanz auf.














BOSTICH.














Vorhersehung und Blähung.














CHOCOLAT NOIR INTENSE.














Er ist der Chronist unserer Zeit.














DIE BIM.














Scobels Hobel popelt nobel.














Bei Sodbrennen hilft: Brot sennen.














Torsdag den 12. november 2014


























Lesemeditation am Morgen.














Schauen. Hören. Schweifen.














Schwarze Flugsaurier fliehen das entlaubte Geäst.














Wortspiels hat gerade in der TT Deutschland angestellt worden, in der Stellung 4














Problembehaftete Kaltgasdüsen.














Leaving for a soundwalk.














DJ’S, BOOZE & LASERS.














Die Luft wird zur Waffe.














Wir beenden das Jahr 1890.














Unsere Drillinge nennen wir dann 67P.














Berufung: Sublimfülle.














Make a jazz noise here.














Onsdag den 12. november 2014


























Der stille dänische Morgen.














Dieses Video ist privat.














Warum gibt es nicht schon längst customized Briefmarken mit Lieblingstweet?














Die Sonne über Østerbro.














Any writing is fictional.














Das Dispositiv ökonomischer Operationalisierbarkeit ist den menschlichen Bedürfnissen unterer Gehaltskategorien stets übergeordnet.














Und irgendwann ist man Hofrat und dann ist das Leben vorbei.














Self-portrait as surrealist anti-comedy.














In Übelkeit und Schwindel.














Jemand, den der Mainstreamjournalist Wirtschaftshistoriker nennen würde, heißt bei Dath Ökonomiegeschichtler.














Ziel: Monotoniedepression verhindern.














Sie haben also den Tripper?














Bis zur Assimilation in ökonomische Verwertungszyklen lässt sich Lebensfreude in Humanoiden zumindest in Spurenelementen diagnostizieren.














Das vollständige Fehlen einer hinreichend lustvoll besetzten Vorstellung des Lebens in den kommenden Jahrzehnten.














Wenn es hart ist, ist es hart.














Heldigvis højtaler!














Tirsdag den 11. november 2014


























Raschelnd kugelt ein Rollbusch vorüber.














Das Koffein in Abflughalle C.














Langeweile killt nur langsam. Du wirst sehen, es tut uns gut.














Für das wichtigtuerische Bewusstsein sind Momente der Verschwafelung wichtig.














Im Dienstflugzeug.














Das selbstvergessene Schmunzeln im Gehen mit Blick nach unten.














Flanger and Friction.














»Er [der Schriftsteller Daudet] sagt das, während er an seiner halb entkleideten, ganzen Person einen Platz sucht, wo er sich eine Spritze geben könnte, und ich helfe ihm, sie in den Unterarm zu geben, indem ich ein wenig von seinem zwischen meinen Fingern zusammengeschobenen Fleisch halte.«


(Goncourt-Journal Bd. 9, S. 484)














Being Mr Antibiotics.














Einfachheit ist einer der Wege zurück nach Hause.














Hilarity ensues.














Mandag den 10. november 2014


























Walcotts Walfisch.














Salami! Hose!! Schmeckerdose!!! #Nanouk














Auch auf dem stillen Örtchen
Hilft stets das Zauberwörtchen.














It is all one thing and it is the body.














Wettbewerb und Lyrik.














Beton und Stickyness














Unser David Bowie heißt Heinz Schenk.














Durch Pogrome nach Rücktritt des Deutschen Kaisers wurde die Berliner Mauer gestürzt?














Wer Genozidexekuteure wählt & bejubelt, sollte sich über die Folgen nicht beklagen.














I need my Hobsbawm, quick!














Søndag den 9. november 2014


























From downtown eternity.














Zugvögel über der Stalinallee.














Remedium Morgenlicht.














Deutsche Zwiebeln: der 5-Kilosack.














Zur Struktur elterlicher Unsicherheit im frühen 21. Jahrhundert.














Der Normalitätskorridor.














Eltern als Beobachtende und Beobachtete.














Denormalisierungsängste.

Denormalisierungssehnsucht.














Die Ausstreuung der Diagnostik.














Dieser Zustand ist das Abbild der Anforderungen, deren Erfüllung zu leisten ist.














Der eschatologische Glaube an eine Gestaltbarkeit und Oprationalisierbarkeit von Entwicklung.














Die prozess- & strukturtheoretische Krisenwissenschaft.














Pina Bauschs Fritz 1973.














Mindestend 100 (oder mehr) Fragen leiten jede Produktion.














Bewegungsfrage und Körperantwort.














Dann kamen wir auf den Torf.














Aus amalgamiertem Mulch emergieren Muglers mogelnde Emulgatoren.














Im Überschreiten der Habitusgrenzen: hinein in den Moment.














Sieben Kategorien menschlicher Unsicherheit.














Der Implex der Idiosynkrasie.














Das moderne Zukunftswissen.














Beweislast des Veränderers oder des Nichtveränderers.














Propulsiv, protensiv, prospektiv.














Pasternaks Pastinaken
Die Patina seiner Pelmeni.

Die Persistenz seiner Piroggen!
Die Plausibilität seiner Pausbackigkeit.

Die Präpotenz seiner Proportionen.














So, I shut it all off.














Der Behauptungsessayist.














Komm’, wir lassen uns erschießen.














Berlin ist an diesem Abend so häßlich wie schon lange nicht mehr.














Insanus in membranus.














Lørdag den 8. november 2014


























Guten Morgen Siri, hallo Alexa, OK Google.














Be like Europe. Post Bread.














Die Lurzer KG prägte mein Bild höchst realistischer Betriebsabläufe.














*














Ich übernehme die volle Unterwanderung.














Mit Reinhold Messner im Schwefelbad.














Wachheit und Wirksamkeit:

Aneignung und Verausgabung.














Ins Nichts gestellt - und handeln.














Bären oder existenzielle Gefährdungen.














Kulturelle Artefakte sichern Identität auf banale Weise.














Das Eigengewicht der Dinge.














Ästhetik der Schwere.














Der Grieche und das Barockplastik.














Unsere Bewegungen sind dieser Kampf.














Der leibliche Einfluss des Dings auf das Handeln.














In der Komfortzone wissenschaftlichen Denkens.














Kintsukuroi & Repair Cafés.














Her blushing was my fetish.














Ein relationales Traummodell.














Nobilitation der Künste durch szientifistisches Ornat.














Der Erfinder eines anthropologischen Theatralitätsbegriffs.














Das Bedürfnis zur Selbstverwandlung.














Die Scham der Drohnen.














Diese Störung oszilliert in jene Transparenz.














Ihre Gesten zeigten eine eigentümliche Konvergenz.














Die Pracht der Macht, die sachte lacht.














Freude, Dummheit, Sex.














Urbanitätshass? That’s a first.














Im Gift ist Heimat.














Fredag den 7. november 2014


























Die Klangschleppe einer durchbrochenen Schallmauer vielleicht oder auch die Druckwelle einer Atombombe.














Streikargumente.














Axel Springer is the undisputed first world problem cry baby of 2014, alas.














Löschen ist Wissen.














I’m speeding up and this is the red, orange, yellow flicker beat sparking up my heart.














Bisher wurde in den Besprechungen kaum mehr als die Prominenz des Autors beraunt.














Jeg tror - desverre - du har rett.














The dick is a burrito.














L’éducation sentimentale des ordinateurs est - sans nul doute - la future de la poésie. Wir brauchen mehr Bildungsromane über Androiden.














Torsdag den 6. november 2014


























Zartfühlend, hingebungsvoll. Du. Ja, Du.














Ich wünsche mir einen europaweiten Generalstreik. Then you can cry, baby.














Wait. They don’t love you like I love you.














The fashioning of dick sucking into an implicitly queer sex act is located both in that sort of spectacle, and in the spectacle’s uncertainty. The queerness of the blow job isn’t just about its literal insertion, but about all its potential. It’s like a play, in one act, where all the actors have a rotating set of equally interesting ­understudies. The queerness implicated in sucking dick is not just about cruising spots and other spaces of taboo public sex (though that too), but also a total shakeup of what dicks, sucking, and dick sucking constitute. That’s where the potential is: to totally unravel our language into the sheets we wrap our bodies in.














Die Entfleckung des Röhrens.














áç†,














»Ich betrachte den Bildhauer Rodin, der mir gegenüber sitzt. Was für ein deprimierter Angeber! Er wirkt auf mich absolut wie einer dieser Sarmaten, einer dieser um die Trajanssäule kreisenden Barbaren.«

(Goncourt-Journal Bd. 9, S. 415)














Die Sekundärtoten.














Kissing anticipates variations on itself.














In der Epoche des Stalinismus der Chicagoer Schule.














Ich träumte von Dir und Deiner zartfühlenden Nähe.














If I’d known it was going to be this weird, I would have smoked pot beforehand.














Primäreclairs!














Onsdag den 5. november 2014


























Desire is Napalm.














George Takei & Georg Trakl.














Wo waren die komplexen Whiskys auf dem Höhepunkt Ihres Lebens?














The worst example of a first world problem rant I read recently.














The ridiculous props of a pathologically westernized security theater.














Erst werden die Menschen zu Robotern erzogen und dann wundern sie sich, dass Roboter bessere Roboter sind.














Dieser Tranquilizer wird Ihnen präsentiert von Kevin Masulke aus Hohenschönhausen.














Always nice to see Flynne.














Zahlen und Fakten zur GDL und ihren Anliegen.














Self-portrait as a pink fairy armadillo.














Die Standardsprachen sind als Produkt der nationalen Eliten entstanden und werden vom Bildungsbürgertum bewacht.














Activate your anti-drone laser weapon!














–MuLtIpArT_BoUnDaRy–














Lattekort & konvolutter.














BOM!














Hyggelig!














YEAH YEAH YEAH!














Antibiotism galore!














Das is aba kömisch! #Pirkka














Tirsdag den 4. november 2014


























Und los!














Pastoralen des Individualverkehrs.














BSR easyJet.














Die bisherigen Rebellenführer.














Hochimmersive 5D-environments, die einladen, einzelne, redaktionell kuratierte Likes zu konsumieren.














Gelegentlich sind die besten Nachrichten negativ.














Hater zu Heatern!














Grundbuchamt, Tumorverdachtsultraschall, Soundwalk.














Retrotrash 2022.














Dr. Motte & Wolfgang Ernst.














Lange Nacht des Schlafes. #wasfehlt














Lev Manovich & Helene Fischer.














Crystal Meth Valium.














AWD vs. AfD.














Tür war bekifft.














Sautierter Zeisig Aioli.














Distraction, multi-tasking, and aimless drifting is mandatory.














Gibts hier heute Tombola?














Ich verspüre Ruhe.














Mandag den 3. november 2014


























Herczegjournale, Goncourtjournale, Vogelkolumnen.














Happy Deformationstag!














Wer sich nicht den Döner fönt
Wer ungern mit dem Rade röhnt
Wer selten seine Söhne tönt
Lebt gerne gänzlich ungeschönt














This document is automatically generated. Please do not respond to this entry.














Natogeneralsekretär Günter Schabowski leugnete die Klimakatastrophe bis zuletzt.














On se lit, mais oui!














Albeit rather idiosyncratically.














Ich gehe als wiederkehrende Metastase eines Tumors.














Ein überraschendes Kursfeuerwerk.














Ich gehe als Idiosynkrasie.














SEOBDSM.














Ich kenne keinen Fest-, Feier- oder Gedenktag, der in mir nicht Würgereiz oder menschenverachtende Gewaltphantasien hervorriefe.














Poesieschlamm & Laserbienen.














Das Mordkonzept von Bundesminister Alexander Dobrindt.














Ungeahnte Höhen allumfassender Existenzerschöpfung.














Im Fieber der öffentlichen Leichenschau.














Es gibt Lebensereignisse, die werden mit Erfahrung immer schwerer erträglich – bei jeder Wiederholung.














Space tourism is like Ebola; it’s lethal, it’s costly and the world is better without it!














Der tiefe Wunsch, zur Ruhe zu kommen.














*














Demnach gibt es fast nichts mehr, was nicht normal ist.














Life’s shit.














Die Muffinaktion.














Different levels of the devil’s company.














Früher begann der Tag mit einer Schusswunde.














Extrem wenige Phantasien erweisen sich als wirklich selten.














Wir kackern in die Windel. Weil wir Quatschkackhasen sind. #Rasmus














This will be my monument.

This will be a beacon when I’m gone.














Du bist Kackaschiessfussball! #Rasmus














The Preppy-Hipster-Complex of Circulating Fashion Items.














Aushöhlung und Häutung.














*














Die Sonne über Brandenburg.














Ohm, sweet Ohm.














Aus meinem Geburtsjahr 1985.














Matulas Lenz der Flatulenz.














Lob der servicebezogenen Kritik systeminhärenter Mandarinenobsoleszenz.














Zeit für etwas Katze in Sahne, romantisch serviert.














Milliardärstourismus als Mission der Menschheit verkaufen: same as it ever was.














Bestillingen er registreret.














Commodified formulae for a fake sense of immediacy.



When I am writing something will be revealed to me that wasn’t planned, and I experience these epiphanies.














In Metaphysik fehlte mir der nötige Respekt vor Lehrinhalten und Lehrpersonal.














Fredag den 31. oktober til søndag den 2. november 2014


























zurück weiter archiv