9.5.10 - 30.5.10 : Negative Transzendenz
















Die Gewalt des Zusammenhangs





Wegwerfkapseln
aus Alabaster

und Brüsseler Spitze;
ein nackter



drei-
beiniger Wombat.

Am Ende
des Regenbogens



eine Konservendose
mit Jagdwurst

in Sülze.

Buchsbäume in



Fahrradkindersitzen.
Ulmen und Akazien;

ein Frosch laicht
hier in Ruhe.



Durch Nachahmung
zu Neuem.

Italienische Pinien,
zweihundertjährige Zedern;



Trauerweiden und Nordlandstannen:
alles überragende Buche.

Beschnittener Taxus
Magnolien, Hortensien.



Am Rande des Weihers
singen Zikaden.

Scientia intuitiva:
Das epistemische Bild.



Der Mohn,
die Weintrauben;

Rittersporn und Kapuzinerblumen.
Die wohlriechende Erbsenblüte.



Ein Bachelor
in Brandschutz

Blumen, Zwiebeln, Kohl und
Weinlauben, Johannisbeeren



viel Mist.
Tuberosen und Orangenblüten.

Spezialisierung als Schwäche,
ein lebendes System.



Erkundungen
für Präzisierungen

des Gefühls für
einen Aufstand.



Am Ausgang
in die Emergenz:

die Gewalt
des Zusammenhangs.







Fünfter Gesang, erstes Stück – 9. Mai 2010


























Reality is arbitrary





Nothing
is true.

Everything is
imagined.



Nordrhein-Westfalen
braucht eine

stabile
Regierung.




Zu einer rundum gelungenen Verrohung
der Sitten und Verletzung

der überkommenen Sexualmoral
für die ganze Familie




Those
who think

they are
bigger than



others
should go

to the
cemetary,



to see what
real life is.

It’s a handful
of dirt.



ist es am Dienstag
in der Multifunktionshalle

am Spreeufer
gekommen.




Wir schützen
das Geld der

Menschen in
Deutschland.




La vida
no vale

na-
da.







Fünfter Gesang, zweites Stück – 16. Mai 2010


























Documents of Contemporary Art





Ingrid Caven,
Masserberg,

Maaáwaa,
Erratic Flow.



Die Einsamkeit
des Menschen.

Die Abgewandtheit
Gottes.



Martin Sonneborn,
Chicago,

Utopia of Sound,
Volpone.



Die Unbewohnbarkeit
der Erde.

Soft kitty; warm kitty;
little ball of fur…








Fünfter Gesang, drittes Stück – 24. Mai 2010


























COMPADRES DEL MAXIMALISMO





We aren’t ethnic:
We are electric.

Sleazy D. VS
Speedy J.



Brilliant research
is like a

wake-up-call:
calling you



(there is
no financial crisis;

just financial
crimes.)



to a higher
state of momentary

presence
and self-reflection.



We left
the Riemann-Space.

The fluid,
irregular shapes.







Fünfter Gesang, viertes Stück – 30. Mai 2010


























zurück weiter archiv